Erster MINT-Karrieretag: Arbeitsfelder kompakt

Das Bild zeigt die Organisatoren und Referenten des ersten MINT-Karrieretages: (v. l.) Brigitte Böwingloh (Praxisbüro), Klaudine Gericke und Peter Dick (beide Jacob Rohrsysteme), Andrea Knieps (Praxisbüro), Dörte Husmann (Career Service Universität Bielefeld), IuM-Dekan Prof. Dr. Lothar Budde. (Fotografin: Anja Heidsiek)

Firmenporträts, Fachvorträge, Stellenbeschreibungen: Mit dem erstmals durchgeführten MINT-Karrieretag am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld wurde ein weiteres Veranstaltungsformat eingeführt, von dem die Studierenden profitieren. Sie erfahren mehr über die Anforderungen am Arbeitsplatz: Wer wird gesucht, was muss sie oder er an Wissen und persönlichen Voraussetzungen mitbringen. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Teilprojekts 2 „Mit dem Master in den Mittelstand“ des Bildungsclusters OWL angeboten.

Der ganztägige Karrieretag war mit rund 150 Studierenden gut besucht. Die Veranstaltung wurde von Andrea Knieps vom Praxisbüro des Fachbereichs vorbereitet. Fünf Unternehmen aus OWL stellten sich vor: Jacob Rohrsysteme aus Porta Westfalica mit Peter Dick (Entwicklungs-/Projektingenieur) und Klaudine Gericke (Leitung Personal), Phoenix Contact aus Blomberg mit Sebastian Prus (Industry Management Infrastructure – Industry Solutions) und Julia Goltz (Personalwesen), Switch-On aus Herzebrock-Clarholz mit Sepinaz Kuska (Leiterin Managementsysteme), HORA Holter Regelarmaturen aus Schloss Holte-Stukenbrock mit Tobias Ottensmeier (Industrial Engineer) und die Firma CLAAS aus Harsewinkel mit Florian Kreis (Product Manager Base Components, Architecture & Fleetmanagement).

Jeweils nach einem Impulsvortrag bestand die Möglichkeit, sich für ein längeres Gespräch mit den Referenten zusammenzusetzen. „Das Angebot wurde von vielen Studierenden wahrgenommen, um sich über Praktika, Themen für Abschlussarbeiten oder den Job im Unternehmen in Ruhe bei einem Kaffee auszutauschen“, freut sich Andrea Knieps über die positive Resonanz.

Auch IuM-Dekan Prof. Dr. Lothar Budde zeigte sich begeistert: „Wir wollen mit dieser Veranstaltung Synergien zwischen der Fachhochschule Bielefeld und regionalen Mittelstands-Unternehmen schaffen mit dem Ziel, Fachkräfte in der Region zu halten, denn gerade der Mittelstand in der Region bietet gute, sichere und interessante Jobmöglichkeiten.”

Der MINT-Karrieretag des Praxisbüros fand in Kooperation mit dem Career Service der Universität Bielefeld statt und ersetzte in diesem Jahr die Messe “Perspektive”, die wegen der Bauarbeiten in der Universität dort nicht wie gewohnt durchgeführt werden konnte.

Das Bild zeigt die Organisatoren und Referenten des ersten MINT-Karrieretages: (v. l.) Brigitte Böwingloh (Praxisbüro), Klaudine Gericke und Peter Dick (beide Jacob Rohrsysteme), Andrea Knieps (Praxisbüro), Dörte Husmann (Career Service Universität Bielefeld), IuM-Dekan Prof. Dr. Lothar Budde.  (Fotografin: Anja Heidsiek)

Friederike RuwischErster MINT-Karrieretag: Arbeitsfelder kompakt