Die eigenen Talente entdecken

DSC_0007

Im Rahmen des Bildungsclusters OWL haben die Career Services der Universitäten Paderborn und Bielefeld einen gemeinsamen Workshop mit dem Titel „Talentkompass – Das eigene Kompetenzprofil ermitteln“ in Paderborn angeboten. Unter der Leitung von Dörte Husmann (Universität Bielefeld) und Annika Friese (Universität Paderborn) setzten sich die Studierenden verschiedener Fachrichtungen mit ihren eigenen Fähigkeiten, Interessen und beruflichen Zielen auseinander. Mit dem TalentKompass NRW lernten die Studierenden ein entsprechendes Instrument kennen, mit dem sie schrittweise ihre eigenen Kompetenzen erfassen können. „Auf dieser Basis haben wir mit den Studierenden Suchstrategien erarbeitet, mit denen sie mögliche Berufsfelder und entsprechende Arbeitgeber, die zu ihren Interessen passen, ausfindig machen können“, erklärt Dörte Husmann. Der eintägige Workshop wurde erstmalig an der Universität Paderborn angeboten. „Zur Konzeption haben wir uns auch mit Dr. Thorsten Bührmann von der Fakultät für Kulturwissenschaften beraten, der zu den Autoren des TalentKompasses NRW zählt“, so Husmann. Das Interesse der Studierenden war groß „Wir hatten über 30 Anmeldungen von Studierenden aus Bielefeld und Paderborn“, freut sich Annika Friese. Und auch das Feedback der Studierenden zur Veranstaltung war sehr positiv: „Meine Vorstellungen von einer möglichen beruflichen Perspektive sind konkreter geworden und ich habe viele Ansatzpunkte für eine Recherche und Weiterentwicklung gefunden.“

Der Talentkompass ist ein neues Instrument zur Klärung beruflicher Ziele, das vom Arbeitsministerium NRW für die berufliche Beratungspraxis zur Verfügung gestellt wird. Im Teilprojekt „Mit dem Master in den Mittelstand“ des Bildungsclusters soll der Talentkompass für die Zielgruppe der Studierenden angepasst und weiterentwickelt werden.

Friederike RuwischDie eigenen Talente entdecken