Teambuilding im Kletterpark

2015-05-18 Workshop Teambuilding Kletterpark Gruppe

Was bedeutet es ein Team zu sein? Und wie verhalte ich mich im Team? Welche Führungsqualitäten habe ich? Die Antworten konnten je sechs Studierende der Fachhochschule Bielefeld und der Universität Bielefeld am Montag, 18. Mai, bei einem Workshop des Programms  ”Mit dem Master in den Mittelstand” des Bildungsclusters OWL erfahren. Hierfür wurden vormittags im Niedrigseilgarten des Kletterparks Bielefeld praktische Übungen mit Sven Fritze,  Trainer des Kletterparkbetreibers interakteam, durchgeführt. Bei der Suche nach Lösungsstrategien für die Aufgaben wurden die Teilnehmer dabei vom Coaching-Trainer, Alexander Pauly von trainsform, beobachtet. Später wurden die Ergebnisse theoretisch aufgearbeitet. Organisiert wurde das Seminar von Brigitte Böwingloh vom Praxisbüro des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik der FH Bielefeld und Dörte Husmann vom Career Service der Uni Bielefeld.

„In dem Training sollen die Team- und Führungsfähigkeiten der Studierenden gestärkt werden“, sagte Dörte Husmann. Denn Outdoorübungen würden sich sehr gut dafür eignen zu erfahren, unter welchen Bedingungen die Zusammenarbeit untereinander, angefangen von der Abstimmung und Planung bis zur Umsetzung, gut funktioniert, so Husmann. So mussten alle Teilnehmer das sogenannte Spinnennetz überwinden, ohne drunter oder drüber zu klettern. Und auch das Berühren des Seils war verboten. Das war nicht einfach. Doch am Ende waren alle Teilnehmer auf der anderen Seite – entweder eigenständig oder von den Anderen durchgehoben. „Ich habe selten eine so starke Gruppe gesehen“, so Sven Fritze. Und auch Alexander Pauly lobte die Studierenden: „Sie haben sich erstaunlich schnell zu einem gut funktionierenden Team entwickelt.“

Das Programm ist Teil des Bildungsclusters OWL „und wird sehr gut angenommen“, so Dörte Husmann. In den vergangenen zwei Jahren wurden verschiedene inhaltliche Modellbausteine erprobt, um Managementkompetenzen zu vermitteln. „Am Ende dieses Semesters werden wir das gesamte Projekt auswerten und schauen, was wir anschließend gemeinsam weiterführen werden“, sagte Husmann. Gerade die praktischen Workshops zu Team- und Führungskompetenzen seien auf großes Interesse bei den Studierenden gestoßen.

Der Bildungscluster OWL ist eine Initiative zur Nachwuchssicherung für die Region Ostwestfalen-Lippe. Mithilfe von drei Teilprojekten sollen Studierende und die mittelständische Wirtschaft miteinander vernetzt werden. In einem Teilprojekt können Masterstudierende der FH Bielefeld und der Uni Bielefeld der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) Unternehmen, der Region kennenlernen und bekommen Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Berufseinstieg. Der Bildungscluster OWL wird als eins von vier Bildungsclustern bundesweit vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert.

Dieses Semester gibt es noch vier weitere Workshops des Teilprojekts „Mit dem Master in den Mittelstand“. Anmeldungen sind unter www.fh-bielefeld.de/fb3/praxisbuero möglich.

Text und Foto: Ressort Hochschulkommunikation Fachhochschule Bielefeld

Friederike RuwischTeambuilding im Kletterpark